Ziele, Methoden, Merkmale

Meine Ziele

  • Herstellung einer positiven Entwicklungs- und Lernstruktur für das Kind.
  • Entlastung, Ermutigung und Erfolge für das Kind, die Familie und die Schule.
  • Emotionale und körperliche Blockaden lindern bzw. abbauen.
  • Ressourcen des Kindes, der Familie und Schule erkennen und mobilisieren.
  • Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl des Kindes stärken.
  • Lösungen finden und in den Alltag umsetzen.

Methoden

Die Methoden kommen aus verschiedenen Bereichen:

  1. aus der Medizin:
    z.B. Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung, Körpergefühl, visuelle und auditive Trainings, Auge-Hand-Koordination, taktil-kinästhetische Übungen
  2. aus der Psychologie:
    z.B. Elemente aus dem Muskelentspannungstraining nach Jacobsen, spiel- und verhaltenstherapeutische Elemente, hypnotherapeutischer Ansatz , Gesprächstherapie nach Rogers, Individualpsychologie nach Adler…
  3. aus der Pädagogik:                                                                                                                    z.B. Lautgebärden, Silbenarbeit, Strategietraining, Kieler Lese- und Rechtschreibaufbau, Lautgetreue Lese-Rechtschreibförderung nach Reuter-Liehr, Einsatz von handlungsorientiertem Material

Merkmale

1. Integrativ:

  • Das Angebot wird individuell auf den Kind/Jugendlichen/Erwachsenen abgestimmt.
  • Das Kind und sein Umfeld werden unterstützt.
  • Verschiedene Förderansätze aus unterschiedlichen Disziplinen werden bei der Therapie zusammengeführt.

2. Systemisch:

  • Das Kind wird immer im Kontext seiner Familie gesehen. Deshalb ist eine enge Zusammenarbeit von Elternhaus, Schule und Therapeutin erwünscht.
  • Fördernde Maßnahmen, Entlastungen werden zusammen mit dem Kind und seinem Umfeld erarbeitet.
  • Die lösungsorientierte Kurz-Beratung hilft unterschiedliche, konfliktreiche Zielsetzungen innerhalb des Familiensystems aufzudecken und gemeinsam Lösungen anzustreben.

3. Ganzheitlich:

  • Probleme beim Lesen, Schreiben und Rechnen sowie Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Leistungsprobleme werden nicht isoliert betrachtet, sondern in die gesamte Entwicklung von Sensomotorik, Sprache und Psyche eingeordnet.

4. Ressourcenorientiert:

  • Dieses Merkmal spiegelt mein pädagogisches Ethos und Menschenbild wieder, dass jeder Mensch wertvoll und etwas ganz Besonderes ist, von Gott liebevoll geschaffen wurde und gehalten wird, und von ihm mit Stärken, Gaben und Fähigkeiten ausgestattet wurde.
  • Es gilt diese Ressourcen beim Kind selbst, Familienmitgliedern und auch Lehrern zu entdecken, zu entfachen, neu zu beleben und in die Arbeit zu integrieren.